Yoga als Leadership-Training: Geheimwaffe zur Entwicklung von Führungskompetenzen

21.06.2018 | BLOG, Tipps + Tools

Von Indien ausgehend hat sich Yoga in den letzten Jahrzehnten zu einer internationalen Erfolgsgeschichte entwickelt. Allein in Deutschland machen rund 2,7 Millionen Menschen Yoga und seit 2015 gibt es sogar den Weltyogatag, der jährlich am 21. Juni gefeiert wird. Besonders interessant ist der aktuelle Trend, dass immer mehr Führungskräfte aus Wirtschaft und Politik Yoga praktizieren. Dieser Trend ist kein Zufall, sondern hat einen handfesten Hintergrund: Für Menschen in Führungspositionen ist Yoga vor allem auch deshalb attraktiv, weil durch das regelmäßige Training wichtige Leadership-Qualitäten effektiv weiterentwickelt werden.

Unternehmensführung im 21. Jahrhundert

Führung ist heute anspruchsvoller und vielschichtiger denn je. Die Belastung ist hoch, im Arbeitsalltag müssen zahlreiche Herausforderungen gemeistert werden. Das oftmals dynamische Umfeld ist von ständiger Veränderung geprägt, insbesondere durch die rasant fortschreitende Digitalisierung, das Agieren auf komplexen Märkten und die wachsende globale Zusammenarbeit.

Ebenfalls gestiegen sind die Erwartungen der eigenen, oft bestens ausgebildeten Mitarbeiter, die – wie Befragungen der letzten Jahre gezeigt haben – häufig unzufrieden mit ihren Führungskräften sind. Heutzutage benötigen Führungskräfte viel mehr soziale Kompetenz als früher, um sowohl den Bedürfnissen der Mitarbeiter als auch den Interessen des Unternehmens gerecht zu werden.

Gerade in herausfordernden Zeiten oder Krisen ist gute, souveräne Führung besonders wichtig und oft entscheidend für den Unternehmenserfolg. Mangelt es daran, kann dies fatale Auswirkungen auf Mitarbeitermotivation, Team-Zusammenhalt und die Wettbewerbsposition eines Unternehmens haben. Dabei sollte man nicht vergessen: Modernes Leadership ist nicht angeboren, sondern muss zu einem Großteil erlernt werden. Entsprechendes Wissen und Handwerkszeug wird u.a. in Seminaren und Workshops vermittelt – die Umsetzung im Alltag gestaltet sich jedoch häufig schwierig. Yoga bietet hier eine hochinteressante Ergänzung.

 

Gutes Leadership beginnt bei einem selbst

Yoga beinhaltet verschiedene Körper-, Atem- und Meditationsübungen. Je nach Variante (z.B. Ashtanga-, Hatha- oder Kundalini-Yoga) kann es eher sportlich oder eher sanfter sein. Führungskräfte profitieren auf vielfältige Weise von Yoga. An erster Stelle ist hier die eigene Persönlichkeitsentwicklung zu nennen.

Yoga funktioniert wie eine Art Reiseführer auf dem Weg zur Selbsterkenntnis und -wahrnehmung. Wer regelmäßig Yoga praktiziert, der lernt Schritt für Schritt, sich selbst zu verstehen. Dadurch gelingt es einem immer besser, sich selbst zu führen – eine Grundvoraussetzung dafür, auch andere gut zu führen. Die bessere Selbstwahrnehmung fördert außerdem die Fähigkeit zur Empathie: Je offener man für die eigenen Emotionen ist, desto besser kann man auch die Gefühle anderer deuten. Diese Fähigkeit erleichtert es Führungskräften, sich in Mitarbeiter oder Kunden hineinzuversetzen und Problemlösungen zu finden. Schwierigkeiten z.B. im Team kommen so erst gar nicht auf oder werden schnell überwunden.

 

Nachhaltiges Körper- und Mentaltraining

Neben der Persönlichkeitsentwicklung hat Yoga auch den Körper im Blick. Es hilft Führungskräften effektiv dabei, sich in relativ kurzer Zeit zu entspannen, aufzutanken sowie ganz generell die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern. Darüber hinaus werden auch die mentalen Fähigkeiten systematisch trainiert – mit weitreichenden positiven Folgen.

Yoga ist z.B. ein perfektes Training für den „Konzentrationsmuskel“. Es führt dazu, dass man im von ständigen Unterbrechungen geprägten Arbeitsalltag seine Aufmerksamkeit noch gezielter einer Sache widmen kann. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, Prioritäten zu setzen, Probleme zu analysieren und auf strategischer Ebene die richtigen Entscheidungen zu treffen – gerade auch unter Zeitdruck. Darüber hinaus üben sich Yoga-Praktizierende in Gelassenheit und Stressresistenz – zwei zentralen Eigenschaften erfolgreicher Führungskräfte. Wer gelassen ist, lässt sich nicht von seinen Emotionen leiten und kann wählen, wie er reagiert. Er bleibt auch in brenzligen Situationen ruhig und kann z.B. konstruktiv Kritik üben, anstatt einen Kollegen zu demotivieren. Gelassene Führungskräfte genießen in der Regel hohes Ansehen und treffen häufig die besseren – weil überlegteren – Entscheidungen. Außerdem fällt es ihnen leichter, mentale Blockaden zu überwinden und sich nicht von Ängsten leiten zu lassen.

Mit Yoga trainieren Führungskräfte noch zahlreiche weitere Kompetenzen, die für gute Führung benötigt werden – u.a. Willenskraft, Selbstdisziplin und Kreativität. Die einzige Voraussetzung, um von den Vorteilen zu profitieren, ist regelmäßiges Üben. Dies kann man entweder zuhause, in einem Kurs oder auch mit gezielten, kurzen Übungen am Arbeitsplatz.

 

Business-Yoga für Führungskräfte

Vielleicht sind Sie neugierig geworden und möchten Yoga eine Chance geben? Gerne unterstütze ich Sie dabei. Speziell für Berufstätige habe ich ein maßgeschneidertes Business-Yoga-Konzept mit einfach zu erlernenden Übungen entwickelt, die sich ohne großen Zeitaufwand in wirklich jeden Alltag integrieren lassen. Egal ob klassisches Vor-Ort-Seminar oder Online-Kurs – Sie haben die Wahl. Bei Fragen können Sie gerne per Mail oder telefonisch Kontakt mit mir aufnehmen.

Das neue Online-Coaching
Bewusster Leben, sich selbst ent-decken und entfalten, persönliche Ziele erreichen.

MEHR ERFAHREN ...

Melanie Kohl - Teaser Keynotes

VORTRÄGE +
KEYNOTES

Volle Impulskraft voraus! 

melanie-kohl-teaser-beratung-01

STRATEGIE +
BERATUNG

Gesunde Top-Leistungen bringen mehr für alle

Melanie Kohl - Coaching

COACHING +
SUPERVISION

Stärke aus Veränderung gewinnen …

Melanie Kohl – Kraftzeit Cilento

Melanie Kohl – Kraftzeit Kloster Schweinheim

https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/metro-group-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/hra-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/kreis-dueren-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/spd-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/benteler-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/lions-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/gruenenthal-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/kza-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/studio-47-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/polizei-nrw-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/bvfgp-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/system-dialog-med-ag-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/dav-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/geldern-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/asdonkshof-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/krefeld-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/hodey-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/barmer-gek-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/fom-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/terex-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/bpw-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/kreis-wesel-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/ihk-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/inoges-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/kreis-mettmann-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/polizei-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/wdr-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/aldi-sued-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/gewofag-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/kreis-kleve-01.jpg
https://melanie-kohl.de/wp-content/uploads/2018/04/nutrimmun-01.jpg
Slider